Category: Medien

Notes sur un procès médiatique (de plus)

Comment se fait-il qu'un média de service public censé opérer comme « point de référence et de repère impartial » n’accorde de parole qu’à la seule accusation d'un médecin ? Pourquoi une radio qui se veut de rendre « justice à la diversité » et en même temps de...

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Klappentext Man sieht erst, was einem fehlt, wenn es verschwindet – Plädoyer für eine gefährdete Tugend »Wir haben uns schon an zu vieles gewöhnt, an einen rauen, unverschämten Umgangston, Shitstorms, Beleidigungen, Lügen, an eine Maßlosigkeit im Urteil über andere. Die grundlegenden Regeln menschlichen Anstands stehen in Frage. Aber was...

Professeur Didier Raoult, emblème d’une résistance à la française

“Je pense qu’il ne faut pas manager les crises par la peur” Prof. Dr. Didier Raoult, lors de son interview (16 avril 2021) sur BFMTV avec Bruce Toussaint “Mais qui est donc ce type?” me demandais-je le 22 mars 2020, jour où je découvre pour la première fois par...

Ferngesteuerter Journalismus

Wie sich die Wissenschaftskommunikation ins Vorfeld der Medien verlagert. Ein Gastbeitrag von Prof.Dr. Stephan Russ-Mohl Die Wissenschaftskommunikation professionalisiert sich. Sie verlagert sich aber auch immer mehr ins Vorfeld des Journalismus, in die Öffentlichkeitsarbeit. Und der Journalismus wird der Flut von PR-Meldungen, die täglich in die Redaktionen gespült wird, schon...

Warum hat man uns eigentlich das Rechnen beigebracht?

Oder: wie man heutzutage auf der Basis von absoluten Zahlen Headlines macht und damit unnötig Angst und Schrecken verbreitet. Am 23 Februar traten der frischgebackene Joe Biden und seine First Lady in wohlbekannter amerikanischer Dramaturgie vor das Weiße Haus, um den Opfern der Corona-Pandemie zu gedenken.  Dabei fiel unter...

Streitlust und Streitkunst

Diskurs als Essenz der Demokratie In Zeiten von Corona-Pandemie, Migrationskrise und Klimakatastrophe polarisiert sich die öffentliche Diskussion. Sie wird schriller und der Umgangston rauer, ja oftmals unerträglich. Auf der Strecke bleibt nicht die Streitlust, wohl aber die Streitkunst, die in der Tradition der Aufklärung nach tragfähigen politischen Kompromissen in...

Da capo, fortissimo: Das mediale Corona-Panikorchester

Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Stephan Russ-Mohl Das Covid19-Virus, seine Mutationen, das Drama um die Impfstoffbeschaffung und -verteilung, die verlängerten und verschärften Lockdowns halten uns weiterhin in Atem. Es gibt nur einen blinden Fleck: Welche Rolle der Journalismus, zuvörderst die Leitmedien und das öffentlich-rechtliche Fernsehen im ersten Pandemie-Jahr gespielt...

Chronik einer angekündigten Krise

Die Politik der Angst? Ob in Politik, Wirtschaft oder Privatleben: Das Coronavirus gibt den Takt vor. Tausende Unternehmen steuern auf den Konkurs zu, kaum für möglich gehaltene Einschränkungen der Bürgerrechte werden ohne Diskussionen beschlossen – auf unbestimmte Zeit. Viele Menschen verharren in Angst und Passivität. Regierungen unterwerfen sich Empfehlungen...

Psychology of Crowds / Psychologie des Foules

Description on Amazon: The Crowd: A Study of the Popular Mind (French: Psychologie des Foules; literally: Psychology of Crowds) is a book authored by Gustave Le Bon that was first published in 1895. In the book, Le Bon claims that there are several characteristics of crowd psychology: “impulsiveness, irritability,...