Blog
grayscale photography of person holding black dslr camera
Unser Video der Woche

Zahlen und Fakten

Print

Die Mathematik befriedigt den Geist durch ihre außerordentliche Gewissheit.

Johannes Kepler (1571 – 1630), deutscher Astronom

Von Äpfeln und Birnen

Wie addieren Sie eigentlich die zwei Brüche 1/24 (04/03/2020) und 713/12.432 (14/11/2020)?

Auch wenn Ihr letzter Mathematikkurs schon etwas länger her ist, wissen Sie instinktiv, dass das Resultat nicht 714/12.456 sein kann. Mit relativ großer Wahrscheinlichkeit werden Sie es so tun, wie Sie es einst in Ihrem Mathekurs gelernt haben. Sie werden erst durch Multiplikation einen gemeinsamen Nenner schaffen, um anschließend die Zähler miteinander addieren zu können.

Die beiden oben genannten Brüche repräsentieren die Zahl der auf Covid-19 positiv getesteten Personen am 04.03.2020 und die Zahl der Corona-Positiven am 14.11.2020 im Verhältnis zu den durchgeführten Tests. In diesem Satz entdecken Sie möglicherweise eine Subtilität. Bei den Zahlen vom 04.03.2020 nutzen wir den Namen der durch das Corona-Virus ausgelösten Krankheit Covid-19, da in der Zeit NUR die symptomatischen Menschen auf das Corona-Virus getestet wurden, nicht aber – wie seit dem Sommer und so auch im November – eine Mischung aus symptomatischen und asymptomatischen Menschen, also jene die sich lediglich aufgrund einer Einladung zum Large Scale Testing zum Test präsentieren. Deshalb benutzen wir bei den Zahlen von November lediglich den Begriff Corona-Positive für die Personen, die dem Virus zwar irgendwie begegnet sind, aber nicht unbedingt an Covid-19 erkrankt sind. Sie merken, sogar wenn man zahlenmäßig einen gemeinsamen Nenner schaffen würde, so addiert man zurzeit dennoch zwei unterschiedliche Gruppen, was sehr leicht zu einer verzerrten Wahrnehmung der Pandemie beitragen kann.

Seit die Corona-Positiven und/oder die an Covid-19 Erkrankten statistisch erfasst werden, werden:

  1. Die Zahlen im Zähler zusammengezählt ohne den Nenner (die Anzahl der durchgeführten Tests) zu berücksichtigen, wofür wir in der Matheprüfung eine Ungenügend (in Luxemburgisch: eng Datz) erhalten hätten.
  2. Im Zähler die lediglich positiv Getesteten (also auch falsch positiv getestete) nicht differenziert von den Erkrankten dargestellt.

Wir haben dies zum Anlass genommen, uns das zur Verfügung gestellte Datenmaterial genauer anzusehen und gemäß von allgemein anerkannten mathematischen und statistischen Grundregeln neu aufzubereiten und Ihnen in der Rubrik Zahlen und Fakten vorzustellen.

Dieser Artikel wurde in deutscher Sprache verfasst, die französische und englischen Versionen sind Übersetzungen. Auf der luxemburgischen Seite haben wir ein Duplikat aus dem Deutschen veröffentlicht.